Norwegen sehenswürdigkeiten

Die bloße Erwähnung Norwegens ruft Bilder von dramatischen Fjorden, flackernden Nordlichtern, geschwungenen Bergstraßen und abenteuerlustigen Wikingern hervor. Wenn Sie daran interessiert sind, die Städte, die Wildnis und die Highlights des Landes zu besuchen, fragen Sie sich vielleicht, welche Orte in Norwegen unbedingt besucht werden müssen?

Nun, dieses nordische Land hat eine Fülle von landschaftlichen Attraktionen zu bieten und ist in der ganzen Welt für seine herausragende natürliche Schönheit bekannt. Hier finden Sie Fjorde, Wasserfälle, Wanderwege, Dörfer zwischen hoch aufragenden Bergen und pulsierende Städte.

Um Ihnen zu helfen, Ihre Bucket List einzugrenzen, haben wir diese Liste von Orten in Norwegen zusammengestellt, die Sie unbedingt sehen müssen. Lesen Sie weiter und wählen Sie einige (oder alle!) aus, um Ihre magische Norwegen-Reiseroute zu erstellen.

Die Region Oslo

Oslo, die große Hauptstadt Norwegens, ist ein beliebtes Reiseziel, vor allem für eine Städtereise oder um die norwegische Kultur kennen zu lernen. Neben ihrem reichen Erbe und ihren Attraktionen bietet die Stadt mit ihrem malerischen Hafen und ihrer natürlichen Umgebung das Gefühl einer „Kleinstadt“.

Mit traditionellem skandinavischen Design und modernen urbanen Einflüssen finden Sie bei Ihrem Besuch eine perfekte Mischung aus beidem. Lassen Sie sich bei einem Rundgang durch das Stadtzentrum von all dem beeindrucken und besuchen Sie die Highlights, die Sie sehen möchten.

Entlang des Hafens können Sie die Aker Brygge und die Akershus Fortress. Oder machen Sie einen Spaziergang vom Königspalast zum Osloer Dom. Besuchen Sie das Munch-Museum, um eine Dosis Kunst zu genießen. Im Frogner Park können Sie die vielen Skulpturen des berühmten norwegischen Künstlers Gustav Vigeland bewundern.

Wenn Sie mehr über Norwegens alte Geschichte erfahren und echte Wikingerschiffe sehen möchten, nehmen Sie eine kurze Fährfahrt zur Halbinsel Bygdøy. Hier finden Sie das Norwegische Museum für Kulturgeschichte und das Fram Museum.

Der ikonische Kanzelfelsen

Der Kanzelfelsen, oder „Preikestolen“ auf Norwegisch, ist eine weitere Sehenswürdigkeit in Norwegen, die man unbedingt gesehen haben muss. Der Name stammt von seiner Form, einer steilen Klippe mit einer flachen Spitze, die an eine Predigerkanzel erinnert. Dank seiner malerischen Lage und der atemberaubenden Aussicht von der Spitze ist er zu einer der beliebtesten Wanderungen in Norwegen geworden.

Er befindet sich in der Nähe von Stavanger im Südwesten Norwegens und ist ein idealer Tagesausflug für alle, die den Nervenkitzel suchen. Für den Aufstieg benötigen Sie etwa 2 Stunden auf einem steilen, 3,8 km langen Weg mit einem Höhenunterschied von etwa 334 m. Oben angekommen, werden Sie mit einer unglaublichen Aussicht auf die Berge und Fjorde belohnt. Wenn Sie ein begeisterter Wanderer sind oder die Westfjorde besuchen, sollten Sie die Trolltunga in der Nähe von Bergen nicht verpassen.

Geirangerfjord und die Westfjorde

Wenn Sie an Norwegen denken, haben Sie vielleicht Bilder von langen Fjorden, steilen Bergen und stürzenden Wasserfällen vor Augen. Fahren Sie zu den Westfjorden, wenn Sie genau das erleben möchten. Der Geirangerfjord gilt als einer der schönsten Fjorde der Welt und sollte unbedingt auf Ihrem Reiseplan stehen. Geirangerfjord auf Ihrer Reiseroute. Er bietet eine malerische Landschaft mit ruhigem Wasser, majestätischen Hügeln und einer vielfältigen Flora. Hier finden Sie die Wasserfälle Seven Sisters und Bridal Veil.

Der Sieben-Schwestern-Wasserfall hat seinen Namen von den sieben getrennten Wasserläufen, von denen der höchste 250 Meter hoch ist. Der örtlichen Folklore zufolge tanzen die „Schwestern“ spielerisch auf dem Berg, während der Friaren (der Freier) von der anderen Seite des Fjords mit ihnen flirtet. In unserem Reiseführer über den Geirangerfjord erfahren Sie alles über die Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten an einem der landschaftlich reizvollsten Orte Norwegens.

Andere Fjorde in Norwegen, die Sie besuchen können, sind Sognefjord, Norwegens längster und tiefster Fjord. Er erstreckt sich mehr als 200 Kilometer landeinwärts von Bergen an der Westküste.

Versäumen Sie es nicht, den Nærøyfjord zu befahren. Nærøyfjord, ein Seitenarm des Sognefjords und der schmalste Fjord Norwegens. Zusammen mit dem Geirangerfjord wurde er 2005 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt.

Trendy Bergen

Apropos Westküste: Besuchen Sie Bergen, um einen Eindruck von der norwegischen Kultur, Geschichte und Landschaft zu bekommen. Bergen ist die zweitgrößte Stadt Norwegens und liebevoll als „Tor zu den Fjorden“ bekannt. Sie können hier eine Städtereise machen und von hier aus Tagesausflüge zu den Fjorden unternehmen.

In Bergen befindet sich ein weiteres norwegisches Weltkulturerbe, Bryggen. Dieser 900 Jahre alte Kai ist der älteste Stadtteil Bergens und eine der Hauptattraktionen der Stadt. Wenn man bedenkt, wie farbenfroh er ist, kann man ihn eigentlich nicht verfehlen.

Schlendern Sie durch die engen, kopfsteingepflasterten Gassen und erfahren Sie mehr über Bergens Rolle im Herzen der Hanse. Die bunten Holzgebäude wurden nach einem verheerenden Brand um 1700 sorgfältig restauriert und erhielten ihre ursprünglichen mittelalterlichen Merkmale zurück.

Wenn Sie mehr über die Geschichte erfahren möchten, können Sie auch die rekonstruierte Fantoft-Stabkirche besuchen, die 1150 erbaut wurde. Suchen Sie nach einem atemberaubenden Blick auf die Stadt und die Küstenlinie? Wandern Sie auf einen der 7 Berge, die die Stadt umgeben. Oder Sie können mit der Fløibanen funicular Bahn auf den Berg Fløyen fahren. Auch der Berg Ulriken ist mit der Seilbahn erreichbar.

Das Dorf Flåm

Von Oslo aus können Sie eine malerische Zugfahrt zu den Fjorden unternehmen, und zwar mit der Flåmsbana (Flåm railway). Steigen Sie an der Bergstation Myrdal in diesen kleinen grünen Zug und machen Sie eine 20 Kilometer lange Fahrt. Genießen Sie die Aussicht aus dem Fenster, während Sie 865 Meter in das spektakuläre Flåm-Tal hinabfahren. Sie wurde sogar zu einer der schönsten Eisenbahnstrecken der Welt gekürt. Sie können die Fjorde und Flåm im Rahmen einer Norwegen in a Nutshell®-Tour entdecken.

Das kleine Dorf Flåm ist mit seinen steilen Berghängen, tosenden Wasserfällen und tiefen Tälern ein idealer Ort für Naturliebhaber. Hier gibt es eine Reihe von Attraktionen und Aktivitäten zu genießen, darunter das aus dem 17. Flåm Church Jahrhundert und das Flåmsbana-Museum neben dem Bahnhof.

Von hier aus können Sie Wanderungen, Kajaktouren und Bootsausflüge unternehmen, um die Tierwelt und die lokale Landschaft zu beobachten.

Stilvolles Ålesund

Ålesund ist eine Hafenstadt an der Westküste Norwegens, etwa auf halber Strecke zwischen Bergen und Trondheim. Inmitten verschiedener miteinander verbundener Inseln gelegen, bietet Ålesund einen Vorgeschmack auf das Leben an der Küste. Dies ist der richtige Ort, um eine Kreuzfahrt zur Beobachtung der Tierwelt zu unternehmen, insbesondere wenn Sie ein begeisterter Vogelbeobachter sind.

Die Stadt ist wahrscheinlich am besten für ihre Jugendstilarchitektur bekannt. Nachdem ein Brand zu Beginn des 20. Jahrhunderts den größten Teil der Stadt verwüstet hatte, musste Ålesund fast vollständig neu aufgebaut werden. Schlendern Sie durch die farbenfrohe Innenstadt und entdecken Sie den neuen Stil und die neue Architektur.

Ein weiterer Grund, einen Abstecher oder eine Städtereise nach Ålesund zu unternehmen, ist die Nähe zum Geirangerfjord. Erkunden Sie von hier aus den berühmtesten Fjord Norwegens. Ålesund ist auch ein beliebter Zwischenstopp auf der Hurtigruten-Küstenfahrt. Den besten Blick auf die Stadt und die umliegenden Schären hat man vom Aussichtspunkt am Berg Aksla.

Historisches Trondheim

Die letzte Stadt auf unserer Liste ist die alte Hauptstadt von Norwegen, Trondheim. Sie hat eine reiche Geschichte, die bis zu ihrer Gründung im 10. Jahrhundert zurückreicht. Jahrhundert zurückreicht. Damals war sie ein Handelsposten der Wikinger, bevor sie zu einem wichtigen christlichen Pilgerziel wurde.

All das bedeutet, dass sich Geschichtsinteressierte in Trondheim wie zu Hause fühlen werden. Sie bekommen einen Vorgeschmack auf alles, was Norwegen zu dem gemacht hat, was es heute ist.

Ähnlich wie in Ålesund haben auch hier Feuer und Kriege viele der alten Gebäude zerstört, aber einige sind noch erhalten, die Sie erkunden können. Besuchen Sie unbedingt das Nidaros Cathedraleiner der Höhepunkte Trondheims. Sie können auch durch den Bakklandet mit seinen kopfsteingepflasterten Straßen und bunten Holzhäusern.

Ein Panoramablick bietet sich von der Festung Kristiansten aus dem 17. Jahrhundertth , von der aus man die Stadt und die Küste überblicken kann. Trondheim ist auch als gastronomisches Zentrum bekannt. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, in einem der örtlichen Restaurants und Cafés die norwegische Küche zu probieren.

Die Lofoten-Inseln

Norwegen ist ein geografisch so vielfältiges Land. Das heißt, Sie können die Fjorde im Westen und die Städte im Süden genießen, aber auch nach Norden fahren, um den Polarkreis zu erleben. Die Lofoten sind eine Inselgruppe in Nordnorwegen, die sich durch natürliche Schönheit, idyllische Fischerdörfer und einzigartige Lichtverhältnisse auszeichnet, die ideal für die Fotografie sind.

Svolvær ist der Hauptort und Hafen der Lofoten. Hier gibt es Kunstgalerien, Geschäfte und Cafés. Am Horizont sehen Sie den Berg Svolvær Goat („Svolværgeita“), der bei Kletterern beliebt ist.

Andere Dörfer, die Sie in den Schären besuchen können, sind Reine und Henningsvær. Sie liegen beide am Meer, mit steil aufragenden Bergen, die eine beeindruckende Kulisse bilden. Die Inseln sind auch für Tierbeobachtungen sehr beliebt. Die Gewässer sind reich an Meereslebewesen, und Sie können Otter, Robben und Wale beobachten.

Die arktische Küstenlinie

Entdecken Sie mehr vom arktischen Norwegen, indem Sie segeln oder die nördliche Küste des Landes erkunden. Die Strecke von Tromsø bis Kirkenes, vorbei am Nordkapp, ist Nordnorwegen beeindruckend. In Tromsø, das oft als „Paris des Nordens“ bezeichnet wird, sollten Sie die arktische Kathedrale besuchen und mit der Fjellheisen cable car auf den Storsteinen, um einen Panoramablick über die Region zu genießen.

Das Nordkap ist der nördlichste Punkt des europäischen Festlandes. Das ist etwas für Ihre Bucket List! Endlich, Kirkenes ist die letzte Station auf einer Küstenreise. Kirkenes liegt in der Nähe der Grenzen zu Finnland und Russland und ist ein großartiger Ort, um mehr über die Sami zu erfahren und arktische Ausflüge zu unternehmen. Kirkenes ist auch die Heimat des berühmten SnowHotel.

Diese Region ist sowohl im Sommer als auch im Winter ein Juwel, das es zu entdecken gilt. Erleben Sie in den Sommermonaten die Mitternachtssonne, mit unendlichen Tagen für Ausflüge, spannende Wanderungen und Bootstouren. In der anderen Jahreshälfte erwarten Sie ein Winterwunderland und verschneite Erlebnisse.

Ein Höhepunkt einer Reise in den hohen Norden zwischen Oktober und März ist natürlich das Nordlicht. Da am Polarkreis zu dieser Jahreszeit Polarnächte herrschen, haben Sie die besten Chancen, das schönste Lichtspiel der Natur zu erleben.

Svalbard

Haben Sie Lust auf ein noch größeres Polarabenteuer? Besuchen Sie Svalbard, eine Inselgruppe auf halbem Weg zwischen dem norwegischen Festland und dem Nordpol. Es ist einer der nördlichsten bewohnten Orte der Welt und das Reich der Eisbären. Sie sind in der Tat zahlreicher als ihre menschlichen Gegenstücke! Hier können Sie die prächtigen Gletscher und die weite, unberührte arktische Wildnis bestaunen.

FAQs über Besuche in Norwegen

Welches ist der schönste Ort in Norwegen?

Es gibt so viele schöne Orte in Norwegen, von malerischen Fischerdörfern bis zu glitzernden Wasserfällen. Wir können uns nicht für einen entscheiden, aber wir empfehlen Ihnen die folgenden Orte, wenn Sie auf der Suche nach einem perfekten Reiseziel in Norwegen sind:

Was ist die schönste Aussicht in Norwegen?

Es kommt natürlich darauf an, was Sie sehen wollen! Aber viele lieben das Gefühl, die Höhen des Pulpit Rock zu erreichen und die Aussicht von diesem hohen Punkt aus zu genießen.

Wenn Sie gerne wandern, werden Sie in Ihrem Urlaub in Norwegen voll auf Ihre Kosten kommen. Erkunden Sie die Nationalparks und die ausgedehnte Küstenlinie, und Sie werden mit atemberaubenden Aussichten auf schroffe Gipfel, majestätische Gletscher, glänzende Meere und lange Fjorde belohnt.

 Wie reist man am besten nach Norwegen?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Norwegen zu erkunden, aber auch hier kommt es auf Ihre Vorlieben an. Möchten Sie Ihren eigenen Roadtrip selbst steuern? Dann ist eine Selbstfahrertour durch Norwegen wahrscheinlich das Beste für Sie. Sie möchten sich die Mühe des Fahrens ersparen und in Ihrem eigenen Tempo reisen? Versuchen Sie eine Kreuzfahrt entlang der Küste oder eine Kombination aus Kreuzfahrt und Zugfahrt, um die Städte und die Küste zu entdecken.

Sind Sie daran interessiert, von einem Einheimischen aus erster Hand zu erfahren? Sie könnten mit einem Reiseleiter und einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter reisen, um die besten Sehenswürdigkeiten Norwegens zu entdecken. Möchten Sie gleichzeitig die gesamte skandinavische Region erkunden? Schauen Sie sich eine skandinavische Reiseroute an, um Norwegen zusammen mit Schweden und Dänemark zu besuchen.

Was ist die beste Fahrstrecke in Norwegen?

Norwegen mit seinen kurvenreichen Straßen und spektakulären Landschaften eignet sich hervorragend für einen Roadtrip. Sie können entlang der Küste von Stadt zu Stadt fahren und dabei auch die Fjorde sehen. Genießen Sie ein paar Tage Fahrt durch die Lofoten und charmante Dörfer. Oder wie wäre es, in Oslo zu starten und die zentrale Region Norwegens in Ihrem eigenen Tempo zu erkunden?

Die besten Strecken, die man erleben kann, sind:

  • Die kurvenreiche Eagle Road
  • Die Haarnadelkurven der Trollstigendie „Trollleiter“
  • Die Meeresküste Atlantic Road

Wann ist die beste Reisezeit für Norwegen?

Bei einem Besuch in Norwegen kann man kaum etwas falsch machen. Das Land ist das ganze Jahr über sehenswert, mit Vorteilen im Sommer und im Winter. Suchen Sie sich aus, was Sie gerne sehen möchten, und entscheiden Sie sich für eine Jahreszeit oder einen Monat. Im Sommer können Sie wandern, gemütliche Kreuzfahrten unternehmen, durch üppige Parks spazieren und sich im Schein der Mitternachtssonne sonnen.

Der Winter ist die Zeit für aufregende Ausflüge in den Schnee, zum Beispiel zum Hundeschlittenfahren. Sie können auch Weihnachtsmärkte besuchen und die tanzenden Nordlichter am dunklen Himmel beobachten. Hat Sie das inspiriert, Norwegen zu besuchen? Sie haben jetzt definitiv einige fantastische Orte, die Sie auf Ihre Bucket List setzen können.

Like this post? Please share to your friends:
Comments: 1
  1. Manfred Kohlhaas

    Norwegen ist ein landschaftlich sehr schönes Land. Eine Reise dort hin kann ich jedem empfehlen. Es muß nicht nur Angeln sein. Mich reizt die Landschaft und besonders gerne reise ich nach Norwegen um in den Fjorden zu paddeln. Der Bau der E 18 von Kristiansand nach Grimstad haben mich dazu beflügelt in Norwegen zu Urlauben. Einmal Norwegen immer Norwegen. :idea:

Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: