Haakon von norwegen

Kronprinz Haakon wurde am 20. Juli 1973 geboren und ist Thronfolger von Norwegen. Der Kronprinz heiratete am 25. August 2001 in der Kathedrale von Oslo Frau Mette-Marit Tjessem Høiby.

Die Familie des Kronprinzen und der Kronprinzessin hat drei Kinder: Marius Borg Høiby, Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Ingrid Alexandra und Seine Hoheit Prinz Sverre Magnus. Kronprinz Haakon hat eine Schwester, Ihre Hoheit Prinzessin Märtha Louise.

Bildung

Kronprinz Haakon hat einen Bachelor-Abschluss in Politikwissenschaften von der University of California in Berkeley und einen Master-Abschluss in Entwicklungsstudien von der London School of Economics and Political Science.

Der Kronprinz schloss 1995 sein Studium an der Königlich Norwegischen Marineakademie in Bergen ab. Das Studium in Berkely begann im Herbst 1996, und 1999 erhielt er seinen Bachelor. Im darauffolgenden Herbst absolvierte der Kronprinz ein Praktikum bei der norwegischen Delegation bei der UNO, und 2001 nahm er am Traineeprogramm für Diplomaten des Außenministeriums teil. Der MA in Entwicklungsstudien wurde 2003 in London abgeschlossen, mit einer Spezialisierung auf internationalen Handel und Afrika.

Amtliche Aufgaben

Kronprinz Haakon nimmt jedes Jahr eine Vielzahl offizieller Verpflichtungen in Norwegen wahr und konzentriert sich dabei insbesondere auf Unternehmertum und Innovation in der norwegischen Wirtschaft, auf Jugend und Vielfalt sowie auf die Natur – mit besonderem Augenmerk auf den Ozean und die Problematik des Klimawandels. Im Jahr 2013 initiierte er die SIKT-Konferenz. Diese hat sich zu einem jährlichen Treffen entwickelt, bei dem junge Führungskräfte aus allen Bereichen der norwegischen Gesellschaft über die Zukunft Norwegens diskutieren.

Jedes Jahr reist der Kronprinz in Begleitung norwegischer Delegationen ins Ausland, um die bilateralen Beziehungen in den Bereichen Handel und Industrie, Wissenschaft und Kultur zu stärken. Kronprinz Haakon hat den Rang eines Generals in den norwegischen Streitkräften, eines Admirals in der norwegischen Marine und eines Generals in der norwegischen Luftwaffe.

Internationale Einbindung

Der Kronprinz ist auf internationaler Ebene sehr aktiv, wobei ihm die Themen junge Führungskräfte und Armutsbekämpfung besonders am Herzen liegen.

Im Jahr 2003 wurde er zum Goodwill-Botschafter des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP) ernannt. In dieser Funktion besucht er jedes Jahr vom UNDP finanzierte Projekte in der ganzen Welt. Bei seiner Arbeit für das UNDP legt Kronprinz Haakon besonderen Wert auf die Ziele für nachhaltige Entwicklung. Ziel Nummer eins – der Kampf gegen die Armut – und Nummer vier – nachhaltige Ozeane – stehen im Mittelpunkt seiner Bemühungen.

Im Jahr 2006 war Kronprinz Haakon einer der drei Gründer der Organisation Global Dignity – einer weltweiten Initiative zur Förderung wertebasierter Führung. Er engagiert sich aktiv in der Stiftung des Kronprinzenpaares, die Projekte für junge Menschen in Norwegen identifiziert und unterstützt, um die Führungsqualitäten und die Integration junger Menschen zu stärken.

Der Kronprinz war Mitglied des Young-Global-Leaders-Netzwerks seit dessen Gründung im Jahr 2005 und bis 2010. Zwischen 2010 und 2017 war der Kronprinz Mitglied des Vorstands der Young Global Leaders Foundation. Das Netzwerk hat seinen Ursprung im Weltwirtschaftsforum.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: